Zahnstein beim Hund – Wie erkennen, bekämpfen und vorbeugen?

Zahnstein Zwergpudel Hund

Zahnstein beim Hund – Wie erkennen, bekämpfen und vorbeugen?

Was ist Zahnstein?

Zahnstein entsteht, wenn sich Zahnbelag nicht auf natürliche Weise wieder abreibt. Durch Speichel, Bakterien und Futterreste bildet sich ein harter Belag oft am Rand des Zahnfleisches. Dies kann zu Entzündungen, ausfallenden Zähnen und schlimmeren Krankheiten führen. Denn können Bakterien über Entzündungsherde in den Blutkreislauf eindringen, können auch schnell die Organe und das gesamte Immunsystem betroffen sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Entstehung von Zahnstein

Meist ist die Entstehung von Zahnstein ein schleichender Prozess. Nach dem beim Welpen die Milchzähne ausgefallen sind, bekommt er seine schönen, schneeweißen und „richtigen“ Zähne.

Unser Fehler: Wir haben die Zähne lange Zeit nur kontrolliert, aber nicht geputzt. Es gab aus unserer Sicht schlichtweg keinen Anlass dazu, denn sie sahen kurzweilig betrachtet immer gut aus. Dass sich langsam am Zahnfleischrand ganz dünn Zahnstein gebildet hat, ist uns erst mit 1 Jahr so richtig aufgefallen, ein kleiner dunkel verfärbter Rand war entstanden.

Schadensbegrenzung

Um zumindest ein Fortschreiten des Zahnsteins zu vermeiden, sind wir dazu übergegangen 2-3 mal wöchentlich Mokis Zähne zu putzen. Sowohl mit einem Fingerling, als auch mit einer Zahnbürste und Hundezahncreme. Der Zahnstein hatte sich allerdings schon so festgesetzt, dass ein Schrubben im Nachhinein nur noch wenig gebracht hat. Über die Monate hat sich der Zahnstein weiteraufgebaut, also musste eine radikalere Methode her.

Zahnstein richtig entfernen

Zahnstein beim Hund zu entfernen ist gar nicht so leicht… Man kann es professionell beim Tierarzt machen lassen, was in besonders schweren Fällen sicherlich Sinn macht, aber auch mit Risiken verbunden ist. Voraussetzung ist nämlich eine Vollnarkose, damit man auch wirklich alle Zähne in Ruhe bearbeiten kann. Außerdem ist so eine Zahnsteinentfernung je nach Fortschritt recht kostspielig. Schnell sind mehrere Hundert Euro für die aufwändige Prozedur fällig, die über 3 Stunden gehen kann.

Eine Alternative stellt die Zahnsteinentfernung für Zuhause dar. Hierfür benötigt man eine Ultraschall-Zahnbürste, spezielle Zahncreme und Werkzeug. Man sollte den Hund langsam an die Zahnbürste und den Geschmack der Zahnpasta gewöhnen und dann nach und nach über mehrere Tage oder Wochen alle Zähne nacheinander bearbeiten.

Alle Kaufempfehlungen hier >

Die Vorgehensweise für Zuhause

Wir haben uns bei Moki für letztere Methode entschieden und eine Ultraschall-Zahnbürste für Hunde gekauft, nämlich die Emmi-Pet (selbstgekauft, ca. 170€, unbezahlte Werbung). Diese Bürste kann man immer wieder verwenden. Nach der Eingewöhnung, die in unserem Fall nicht lange gedauert hat, weil Moki ja schon normales Zähneputzen gewöhnt war, haben wir den ersten Zahn bearbeitet.

  1. Ein 1 cm großes Stück Zahncreme auf die aufgeladene Zahnbürste geben.
  2. Die angeschaltete Zahnbürste macht keine Geräusche oder Bewegungen, sie funktioniert nur mit Ultraschall. Durch die Spezial-Zahncreme entstehen Mikrobläschen, die die Verunreinigungen auf den Zähnen effizient entfernen.
  3. Den Bürstenkopf 10 Sekunden lang an den betroffenen Zahn halten, die Bürste dabei nicht bewegen. Vor allem an den hinteren Backenzähnen erleichtert es die Arbeit, wenn man die Bürste einfach nur gegenhalten muss. Bei sehr hartnäckigen Stellen kann man auch 30-60 Sekunden machen.
  4. Je nach Intensität des Zahnsteins helfen nun Edelstahlwerkzeuge, wie man sie vom Zahnarzt kennt. Mit einem Metallspatel vorsichtig den Zahnstein abkratzen, durch die vorherige Ultraschall-Behandlung platzt der Zahnstein oft sehr einfach ab und der Zahn ist wieder frei und weiß.
  5. Am Zahnfleischrand sehr vorsichtig arbeiten und mit einem kleinen Haken auch den Belag darunter sanft entfernen. Nicht erschrecken, es kann mal zu ein wenig Zahnfleischbluten kommen.

Nach nur einer Woche täglicher Anwendung hatten wir nacheinander alle Zähne durch und sämtlichen Zahnstein entfernt.

20% Rabatt sichern – Code “moki20”

Wir haben dir Firma Emmi-Pet aufgrund der sehr guten Ergebnisse angeschrieben und konnten für Euch einen Rabattcode (moki20) organisieren! Der Code ist NUR im Shop von Emmi-Pet anwendbar.

Zahnstein-Prophylaxe

Zur Vermeidung von neuem Zahnstein putzen wir nun regelmäßig (1-2 x pro Woche) die Zähne mit einer normalen Zahnbürste und Pasta und 1 x pro Woche auch mit der Emmi-Pet, durch den Ultraschall werden selbst nicht sichtbare Beläge entfernt.

Außerdem kann man durch eine ausgewogenen Ernährung Zahnstein vorbeugen. Hundefutter sollte keinen Zucker oder Getreide enthalten und auch Nassfutter ist kontraproduktiv, wenn es um den Abrieb von Belägen geht. Ab und zu Trockenfutter oder eine Zahnpflege-Kaustange können sich positiv auf den Belag an den hinteren Zähnen auswirken. Obst sollte ebenfalls nur in Maßen gegeben werden.

Auch bestimmte Hundespielzeuge z.B. aus Naturfasern können sich positiv auf die Zahnhygiene auswirken. Durch ein Zerrspiel kommt es automatisch zu einer Putzbewegung und Abrieb.

Fazit:

Da Mokis Zahnstein noch nicht so stark fortgeschritten war, konnten wir ihn gut selbst Zuhause entfernen und ihm eine anstrengende & sehr teure Narkose ersparen.

5/5 - (1 vote)

8 Idee über “Zahnstein beim Hund – Wie erkennen, bekämpfen und vorbeugen?

  1. Ines Klein mit Barney sagt:

    Hallo liebe Moki Besitzer,
    Ich verfolge Eure netten, gut ausgearbeiteten Videos schon eine ganze Weile. Wir haben selbst einen 2 jährigen schwarzen Zwergpudel (Barney) und viel identisches erlebt. Haben heute die Emmi pet bestellt und sind gespannt, auf das Ergebnis.
    Mit freundlichen Grüßen Ines Klein

    • Moki sagt:

      Hallo Ines & Barney! Dankeschön für euren Kommentar! Wir wünschen viel Erfolg mit der Emmi Pet und bestellt euch auf jeden Fall den Zahnsteinentferner als Ergänzung zum Emmi Pet. Damit haben wir die besten Erfolge (wie auch im Video zu sehen). Ebenso nutzen wir jetzt noch so Baby-Fingerlinge um in der Innenseite zu putzen, damit der Teil auch abgedeckt ist. LG!

  2. Jenni Kickler sagt:

    Hallo Moki….ich möchte erstmal “Danke” sagen, ich habe gerade die 20% Ermäßigung genutzt, um ein Gerät zu kaufen. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt, wenn ich meinen Hund damit vertraut mache und der Zahnstein zurück geht. Ja Baby-Fingerlinge habe ich mir auch schon besorgt. Ich war vor 2 Monaten mit meinem Hund beim Tierarzt zum Zahnstein entfernen, jetzt sind wieder einige Stellen auf den Zähnen zu sehen. Also werde ich wohl die Zahnpflege regelmäßig bei ihm anwenden müssen. Habe auch Möhren ausprobiert, aber die mag er nicht sonderlich. Aber Zahnsteinentferner habe ich jetzt bei “Emmi” nicht gefunden. Da muß ich nochmal nachsehen. Falls noch jemand gute Hinweise bzgl Zahnstein hat….bin offen dafür. LG Jenni

  3. Claudia Doering sagt:

    Guten Morgen,

    leider ist der Gutscheincode nicht mehr gültig. Wird es hier nochmal einen Neuen geben?

    Viele Grüße

    Claudia

    • Moki sagt:

      Huhu! Ich hatte nachgefragt und der Code ist anscheinend noch gültig nur nicht für alle Produkte mehr 🤷🏻‍♀️

  4. Rani sagt:

    Hi Moki’s!
    Danke für den Tip, habe die Zahnbürste bestellt und der Gutscheincode funktioniert noch 🙂
    Mein Zwergpudel is 2 Jahre alt und hat auch enormen Zahnstein, obwohl sie hauptsächlich Trockenfutter bekommt und mehrmals wöchentlich Zahnpflege Kaustangen. Pudel sind anscheinend nicht berühmt für ihre Zähne..
    Hoffentlich wagen sich nur sehr geschickte Leute daran den Zahnstein mit dem Instrument abzukratzen, sonst bitte doch lieber den Arzt fragen!

    Liebe Grüße,
    Rani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Waiting List Wir informieren dich per Email, sobald der Artikel wieder vorrätig ist. Trage dich dazu einfach unten mit deiner Email-Adresse ein.
Email Quantity