Wander-Urlaub im Harz mit Junghund

Wohin fährt man am besten mit seinem Junghund in den Urlaub? Im Frühjahr waren wir schon an der Ostsee und im Sommer sollte es in den Harz gehen. Ein bisschen Wandern und Erholen in der Natur…

Der richtige Ort

Sehr zu empfehlen als Ausgangspunkt ist Braunlage, der Ort bietet eine gute Infrastruktur, viele hundefreundliche Restaurants und man kann direkt loswandern und muss nicht erst umständlich mit dem Auto irgendwo hinfahren.

Die besten Wanderwege

Ideale, relativ kurze Strecken sind:

  • Ein Spaziergang durch den Wald zum Silberteich
  • Ein Ausflug zum Cafe Forellenteich
  • Ein Marsch zum Rodelhaus
  • Und ein kleiner Rundgang durch den Kurpark mit Gondelteich und den Berggarten, hier laden besonders viele Bänke zum Verweilen ein.

Restaurant-Tipps

  • Rialto
  • Zum Harzer Roller
  • Zum Bergquell
  • Kleine Auszeit
  • Akropolis
  • Waldcafe Forellenteich
  • Eiscafe Anders

Hotel-Tipp:

  • Country-Suites Landhaus Dobrick (geräumige Zimmer, super netter Service und sehr gutes Frühstück)

Tipps zum Urlaub mit Junghund

Der wichtigste Tipp: Bloß nicht übertreiben!

Und zwar mit den Wanderungen! Am ersten Tag waren wir leider zu lange unterwegs und es gab prompt die Quittung dafür, Moki wurde völlig überdreht und konnte sich gar nicht mehr beruhigen. Endlich im Cafe angekommen, hat er nur noch gebellt und an Schlafen war gar nicht mehr zu denken. Also sind wir es ab dem zweiten Tag viiiieeeel langsamer und ruhiger angegangen, wir waren höchsten 1 bis 1,5 Stunden am Stück unterwegs und sind dann wieder nach Hause in unser Apartment gegangen. Dort konnten sich dann alle ausruhen und schlafen, um dann später mit neuer Energie wieder loszugehen. Lieber mehrmals kurze Strecken gehen und zwischendurch längere Ruhepausen einplanen.

Die neue Umgebung nicht unterschätzen!

Die lange Anreise war natürlich schon ungewohnt und dann war plötzlich auch Mokis Zuhause ein ganz anderes. Seine Decke, seine Näpfe und sein Spielzeug lagen zwar da, aber alles hat ganz komisch gerochen. Als pubertärer Junghund ist das natürlich alles noch viel schlimmer als vorher als Welpe. Moki musste sich erstmal an die neue Umgebung, die neuen Gerüche und die neuen Geräusche gewöhnen, was ihm in Summe nur so mittelgut gelungen ist. Alles war einfach zu aufregend! Wenn das Fenster offenstand und Leute vorbeigingen, hat er gewufft, wenn wir andere Hunde auf der Straße getroffen haben, hat er gewufft und wenn ein Postauto (!) vorbeigefahren ist, hat er gewufft. Ziemlich anstrengend, aber verständlich! 100% eingelebt hat Moki sich auch bis zum Schluss nicht, so richtig erleichert war er eigentlich erst, als wir wieder Zuhause in Hamburg angekommen waren. Mein Gefühl: Moki ist ein Gewohnheitstier und Zuhause ist es doch am schönsten! Zumindest momentan als aufgewühlter Junghund….

Fazit:

Der Harz ist ein tolles Urlaubsziel mit Hund, es gibt sehr schöne Wanderwege und Hunde sind (unserer Erfahrung nach) überall willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Waiting List Wir informieren dich per Email, sobald der Artikel wieder vorrätig ist. Trage dich dazu einfach unten mit deiner Email-Adresse ein.
Email Quantity